cover

Web Design mit Sass
Eine Einführung in moderne Stylesheets (eBook)

9,50 € inkl. MwSt.

In diesem Buch lernt ihr Sass kennen. Sass hilft euch dabei, Stylesheets schneller zu schreiben und moderne oder gar experimentelle Techniken unkompliziert und browserübergreifend einzusetzen. Sass automatisiert lästige Aufgaben, vereinfacht den Umgang mit Media Queries und Gestaltungsrastern und bietet diverse Funktionen von denen ihr in CSS nur träumen könnt. Anhand zahlreicher Beispiele lernt ihr alle wichtigen Funktionen von Sass kennen und könnt später selbst beurteilen, wie weit ihr Sass in euren Workflow integrieren möchtet.

Der Download beinhaltet das eBook in den Formaten *.epub, *.mobi und *.pdf. Der Umfang beträgt, gemessen an einem gedruckten Buch, ca. 163 Seiten.

Produktbeschreibung

Bei vielen Web Designern macht sich in den letzten Jahren das Gefühl der Überforderung breit. Kaum hat man es geschafft ein Thema einigermaßen zu beherrschen, sind schon wieder unzählige neue Technologien und Konzepte entwickelt worden. Wie soll man es schaffen, bei all den gestalterischen Trends, den Frameworks, Scripten und Workflow-Konzepten am Ball zu bleiben und gleichzeitig noch Zeit für Projekte zu haben? In diesem Buch stelle ich euch Sass vor. Wenn ihr Websites technisch umsetzt, und sich der Großteil eures Arbeitsalltags im CSS-Code abspielt, solltet ihr Sass verwenden. Sass hilft euch dabei, Stylesheets schneller zu schreiben und moderne oder gar experimentelle Techniken unkompliziert und browserübergreifend einzusetzen. Sass automatisiert lästige Aufgaben, vereinfacht den Umgang mit Media Queries und Gestaltungsrastern und bietet diverse Funktionen von dehnen ihr in CSS nur träumen könnt. Sass existiert bereits seit einigen Jahren, hat in der jüngeren Vergangenheit allerdings stark an Popularität gewonnen. Das liegt u. a. daran, dass Sass deutlich weiterentwickelt wurde. Früher war ein solides Verständnis der Kommandozeile beispielsweise Pflicht um mit Sass effektiv arbeiten zu können. Das ist heute (zum Glück) nicht mehr der Fall. Es existieren diverse Anwendungen und Frameworks um die Arbeit mit Sass so komfortabel wie möglich zu gestalten. In den nächsten Kapiteln lernt ihr alle Hintergründe kennen, die notwendig sind um Sass erfolgreich einzusetzen. Anhand zahlreicher Beispiele lernt ihr alle wichtigen Funktionen von Sass kennen und könnt später selbst beurteilen, wie weit ihr Sass in euren Workflow integrieren möchtet. Dieses Buch hat den Anspruch euch das Thema Sass in möglichst kurzer Zeit zu vermitteln, ohne dass dabei wichtige Inhalte zu kurz kommen. Es wurde daher bewusst kompakt und mit hoher Informationsdichte geschrieben.

Für wen ist dieses Buch gedacht?

Dieses Buch richtet sich an Designer und Frontend-Entwickler, die sich mit der Gestaltung von Websites beschäftigen. Vielleicht habt ihr Begriffe wie Sass, Compass und SCSS bereits aufgeschnappt, wisst aber nicht in welchem Zusammenhang sie zueinander stehen. Vielleicht sind euch die Vorteile von Sass bereits bekannt, aber ihr sucht eine strukturierte Anleitung um Sass erfolgreich einsetzen zu können. Um die verschiedenen Beispiele in diesem Buch nachvollziehen zu können, solltet ihr HTML5 und CSS3 beherrschen. Kenntnisse in JavaScript, PHP oder anderen Programmiersprachen sind hilfreich, aber nicht notwendig. Alles was ihr wissen müsst, um Sass zu verstehen und erfolgreich einzusetzen, werden wir gemeinsam Schritt für Schritt kennenlernen.

Inhalte

Webdesign mit Sass

Über dieses Buch
Für wen ist dieses Buch gedacht?
Feedback
Über den Autor

Einführung und Überblick
Vorteile von Präprozessoren allgemein
Vorteile von Sass gegenüber anderen CSS-Präprozessoren
Vorurteile gegenüber Sass
Die Entstehung von Sass
Warum Sass und nicht CSS?
Was ist Sass bzw. SCSS?
Die Sass-Syntax

Sass installieren und einrichten
Ruby / Kommandozeilen-Programm installieren
Sass über die Kommandozeile installieren
Kompilierung (Compiling)
Output-Style
Sass mit Hilfe von Apps installieren und einrichten

Mit Sass (SCSS) arbeiten
Code-Editoren für SCSS
Online-Tools zur Arbeit mit Sass
Verschachtelte Selektoren (Selector Nesting)
Verschachtelte Eigenschaften (Property Nesting)
Eltern-Selektoren referenzieren
Variablen Farben manipulieren
Mixins
Extend
Dateien importieren – @import
Operatoren
Media Queries
Kommentare

Fortgeschrittene Techniken
@if
@if/@else
@for-Schleifen
@each
@while
@function

Frameworks für Sass
Compass
Susy
Bourbon
Bourbon Neat
Foundation, Bootstrap & Gumby